vorher       @           UMBRUCH - Bildarchiv folgendes Ereignis
Startseite - Überblick über das Bildarchiv - Suche im Archiv
 
THEMA: Oaxaca ( Mexiko)
ORT: Berlin
ZEIT: 4. November 2006
BILDMAPPE: Ablage im Bildarchiv/ 361 \

Oaxaca escucha, Berlin esta en tu lucha!*

Am Sonnabend versammelten sich mehrere hundert TeilnehmerInnen bei der Berliner Gedächtniskirche zu einer Solidaritäts Demonstration mit den Menschen in Oaxaca, Mexiko. Bereits am Montag und Mittwoch gab es Kundgebungen vor der mexikanischen Botschaft in Berlin, um gegen die brutale Repression durch die Bundespolizei in Oaxaca zu protestieren. Mehrere Menschen wurden in Oaxaca getötet und verletzt. In zahlreichen Städten weltweit fanden Soldaritätsaktionen statt, z.B. in München, Barcelona, Istanbul, New York, Montevideo und Brasilien.
Aus einem Streik der LehrerInnen, der vor 5 Monaten in Oaxaca begann, ist ein breiter Aufstand der Bevölkerung geworden. Die Menschen fordern den Rücktritt des Gouverneurs Ulises Ruiz. Am Freitag, 27.10. schossen Paramilitärs auf mehrere Protestierende, es gab mehrere Tote, darunter der indymedia-Aktivist Brad Will aus New York. Am darauffolgenden Wochenende begann die Bundespolizei, die Stadt brutal zu räumen. Wiederum wurden mehrere Menschen getötet und verletzt. (weiter: siehe unten)


Wähle mit der Maus ein Dia aus
* Oaxaca höre, Berlin ist mit euch in eurem Kampf
Fotos: Umbruch-Bildarchiv
(weitere: wähle mit der Maus ein Dia)
(Foto: Umbruch Bildarchiv #1287k) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1287l) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1287m) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1287n) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1287o) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1287p) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1287q) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1287r) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1287s) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1287t) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1287u) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1287v)
Am 2. November versuchte die Präventative Bundespolizei PFP das von Barrikaden weiträumig abgesperrte Universitätsareal zu stürmen, in dem sich das Radio der Bewegung (APPO) befindet. Die Bewegung hat eine starken Rückhalt in der Bevölkerung, und der Versuch der PFP mißlang trotz massiver Repression. Diese Niederlage der PFP bewirkte eine Machtverschiebung, auch viele europäische Medien begannen kritischer zu schreiben.
Die mexikanische Zeitung La Jornada berichtete, dass nach dem 2.11. sich auch das Innenministerium dafür aussprach, dass die Absetzung von Ulises ein Begehren der Bevölkerung sei... und zudem prüfe das Ministerium den baldigen Abzug der Bundespolizei PFP. Auch hat der oberste Gerichtshof die Einsprachen von Gouverneur Ulises Ruiz als ungültig erklärt; Ulises prozessierte gegen ein Begehren des Parlaments, das ihn zum Rücktritt auffordert.



Weitere Informationen:


UMBRUCH - Bildarchiv | Startseite | Überblick über das Bildarchiv | Themenbereiche | Events | Suche im Archiv | antirassistisches Videofenster | Videos |
UMBRUCH Bildarchiv
Lausitzer Straße 10
Aufgang B
D - 10999 Berlin

Tel: 030 - 612 30 37
ISDN: 030 - 61 28 08 38/39
post@umbruch-bildarchiv.de
http://www.umbruch-bildarchiv.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 11-17 Uhr
Verkehrsanbindungen:
[U] Görlitzer Bahnhof
[BUS] 129