vorher             @     UMBRUCH - Bildarchiv folgendes Ereignis
Startseite - Überblick über das Bildarchiv - Suche im Archiv
 
THEMA: Umstrukturierung
ORT: Berlin
ZEIT: 19. April 2008
BILDMAPPE: Ablage im Bildarchiv/ 65 \

"Mediaspree versenken!"

Unter dem Motto "Billige Mieten, Bildung und Kultur für Alle -- MediaSpree versenken" zogen am Samstag, den 19. April '08 rund 1000 Menschen vom Boxhagener Platz in Friedrichshain über Warschauer Brücke, Oberbaumbrücke, Wrangelkiez und Oranienstrasse bis zur "Köpi" an der Schillingbrücke.
In abwechslungsreichen Redebeiträgen und einer erfrischend lebendigen Moderation ging es um die Bauvorhaben am Spreeufer und ihre Folgen für die angrenzenden Bezirke. Das Spektrum reichte von Infos über die Verbindungen der Anschutz-Gruppe ins rechtsreligiöse Milieu bis zu den Folgen der Privatisierung der Wohnungsbaugesellschaft GSW für die Mieterinnen und Mieter in Kreuzberg. Außerdem gab es Berichte über aktuell bedrohte Projekte wie die "Rigaer 94" und Vorfälle mit Neonazis in Kreuzberg.
Die gute Beteiligung am Kiezspaziergang sehen wir als ein Zeichen, dass zunehmend mehr Menschen, die von den gegenwärtigen Umstrukturierungen in Berlin, von Mieterhöhungen, Armut, Schikanen durch das Arbeitsamt und vielfältiger Ausgrenzung betroffen sind, auch bereit sind, ihre Wut auf die Strasse zu tragen.
(weiter: siehe unten)

 

Fotos: Mike/Manfred Kraft/Umbruch-Bildarchiv
(wähle mit der Maus ein Dia
(Foto: Manfred Kraft/Umbruch Bildarchiv #1355u) (Foto: Manfred Kraft/Umbruch Bildarchiv #1355v) (Foto: Manfred Kraft/Umbruch Bildarchiv #1355w) Foto: Mike/Umbruch Bildarchiv #1355x) Foto: Manfred Kraft/Umbruch Bildarchiv #1355y) (Foto: Mike/Umbruch Bildarchiv #1355z) (Foto: Manfred Kraft/Umbruch Bildarchiv #1356a) (Foto: Mike/Umbruch Bildarchiv #1356b) (Foto: Mike/Umbruch Bildarchiv #1356c) (Foto: Manfred Kraft/Umbruch Bildarchiv #1356d) (Foto: Mike/Umbruch Bildarchiv #1356e) (Foto: Mike/Umbruch Bildarchiv #1356f) (Foto: Manfred Kraft/Umbruch Bildarchiv #1356g) (Foto: Manfred Kraft/Umbruch Bildarchiv #1356h) (Foto: Manfred Kraft/Umbruch Bildarchiv #1356i) (Foto: Mike/Umbruch Bildarchiv #1356j (Foto: Manfred Kraft/Umbruch Bildarchiv #1356k) (Foto: Manfred Kraft/Umbruch Bildarchiv #1356l) (Foto: Mike/Umbruch Bildarchiv #1356m) (Foto: Mike/Umbruch Bildarchiv #1356ma) (Foto: Manfred Kraft/Umbruch Bildarchiv #1356n) (Foto: Manfred Kraft/Umbruch Bildarchiv #1356o) (Foto: Mike/Umbruch Bildarchiv #1356p) (Foto: Manfred Kraft/Umbruch Bildarchiv #1356q) (Foto: Manfred Kraft/Umbruch Bildarchiv #1356r) (Foto: Manfred Kraft/Umbruch Bildarchiv #1356s)

Sehr unerfreulich war das Verhalten der Polizei. Der Kiezspaziergang, der von einem breiten Bündnis unterstützt wurde (beteiligt waren unter anderem auch verschiedene Mieter_innen-Organisationen), wurde von einem massiven Polizeiaufgebot auf den Seiten begleitet. Dass hierdurch Passantinnen abgeschreckt wurden, sich zu solidarisieren und mitzulaufen, dürfte einer der von staatlicher Seite gewünschten Effekte einer solchen Polizeipräsenz sein. Passend dazu das Verbot, Seitentransparente mit einer Länge von über 150 cm zu tragen, das von der Polizei auch, unter direkter Androhung von gewalttätigen Zugriffen, durchgesetzt wurde. Aber lassen sich unsere Forderungen auf eine Länge von 150 cm begrenzen?

In der Waldemarstrasse schliesslich versuchte die Polizei ohne Grund Passant_innen und Teilnehmer_innen der Demonstration vom Gehweg zu drängen und gingen dabei recht aggressiv und handgreiflich vor. Dabei wurde auch eine schwangere Frau attackiert. Als sich TeilnehmerInnen der Demonstration darüber beschwerten und die Dienstnummer des handgreiflichen Polizisten erfahren wollten, wurden sie selbst rüde von den Polizisten geschubst und auch geschlagen. Einem Beteiligten wurde durch einen Faustschlag das Nasenbein gebrochen, ein Weiterer wurde festgenommen. - spreepiratInnen-



Weitere Informationen:


UMBRUCH - Bildarchiv | Startseite | Überblick über das Bildarchiv | Themenbereiche | Events | Suche im Archiv | antirassistisches Videofenster | Videos |
UMBRUCH Bildarchiv
Lausitzer Straße 10
Aufgang B
D - 10999 Berlin

Tel: 030 - 612 30 37
ISDN: 030 - 61 28 08 38/39
post@umbruch-bildarchiv.de
http://www.umbruch-bildarchiv.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 11-17 Uhr
Verkehrsanbindungen:
[U] Görlitzer Bahnhof
[BUS] 129