vorher             @     UMBRUCH - Bildarchiv folgendes Ereignis
Startseite - Überblick über das Bildarchiv - Suche im Archiv
 
THEMA: Häuserkampf
ORT: Berlin
ZEIT: 19. Nov 2004
BILDMAPPE: Ablage im Bildarchiv/ 6531 \
 

Yorck 59 bleibt!

Alternative zum Rausschmiss gesucht - Wohnprojekt in der Kreuzberger Yorckstraße 59 wehrt sich gegen drastisch höhere Mieten. Gegen ihre mögliche Vertreibung aus der Kreuzberger Yorckstraße 59 protestierten am Freitag erneut Hausbewohner und Freunde des alternativen Wohnprojekts. Selbst himmlischer Beistand wurde auf dem Savignyplatz in Charlottenburg angefleht, dazu spielte die Action-Samba-Band aus Berlin.
Seit Januar gibt es einen neuen Besitzer für die Yorckstraße 59. Nach Angaben der Hausbewohner forderte der neue Besitzer eine deutlich höhere Miete. Die Leute vom Wohnprojekt sind nicht bereit, diese Miete zu bezahlen. Auch die von einem Schiedsgericht festgelegte, um 55 Prozent erhöhte Miete wollen sie nicht hinnehmen. Der Mietvertrag lief am 30. September aus, nun steht die Räumungsklage bevor fürchten die Hausbewohner. Ein Versuch, das ehemalige Fabrikgebäude zu erwerben, scheiterte.(weiter: siehe unten)



Wähle mit der Maus ein Dia aus
Fotos: Fadl/Umbruch-Bildarchiv
(weitere: wähle mit der Maus ein Dia)

(Foto: Umbruch Bildarchiv #1162a) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1162b) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1162c) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1162d) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1162f) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1162n) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1161z) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1162h) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1162l) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1162m) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1162i) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1162j (Foto: Umbruch Bildarchiv #1162k) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1162o) (Foto: Umbruch Bildarchiv #1162g)

Angemeldet war die gestrige Aktion für die Mommsenstraße 9, Wohn- und Geschäftssitz des Hausbesitzers. Der soll bei der Polizei durchgesetzt haben, dass der Protest nicht vor seinem Haus stattfinden dürfe, seine Privatsphäre zu schützen sei. Deshalb mussten sich die Protestler auf dem Savignyplatz versammeln, außer Sicht- und Hörweite des Adressaten. 1989 hatte eine Gemeinschaft linker Wohngruppen vier Etagen des ehemaligen Fabrikgebäudes in der Yorckstraße gemietet. Seither wurde es zu einem abwechslungsreichen Wohnprojekt mit 50 Erwachsenen und zehn Kindern ausgebaut. Außerdem arbeiten politische Gruppen wie die »Anti-Rassistische Initiative«, das Radioprojekt Onda, der »Infopool Lateinamerika« oder ein Anti-Hartz-Bündnis in diesem Haus.


Weitere Informationen:


UMBRUCH - Bildarchiv | Startseite | Überblick über das Bildarchiv | Themenbereiche | Events | Suche im Archiv | antirassistisches Videofenster | Videos |
UMBRUCH Bildarchiv
Lausitzer Straße 10
Aufgang B
D - 10999 Berlin

Tel: 030 - 612 30 37
ISDN: 030 - 61 28 08 38/39
post@umbruch-bildarchiv.de
http://www.umbruch-bildarchiv.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 11-17 Uhr
Verkehrsanbindungen:
[U] Görlitzer Bahnhof
[BUS] 129