vorher         @         UMBRUCH - Bildarchiv folgendes Ereignis
Startseite - Überblick über das Bildarchiv - Suche im Archiv
THEMA: Entschädigung der Opfer des Nationalsozialismus
ORT: Berlin
ZEIT: 23. Januar 2016
BILDMAPPE: Ablage im Bildarchiv / 4731 \

Der lange Kampf des Argyris Sfountouris

Als er vier Jahre alt war, erlebte Argyris Sfountouris in seinem Dorf Distomo ein Massaker der SS und deutscher Besatzungssoldaten unter der Zivilbevölkerung. Seine Eltern und 216 andere Bewohner jeden Alters und Geschlechts wurden in dem Dorf grauenhaft hingemetzelt. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe nannte im Jahr 2003 die Ermordung von 218 Zivilisten in Distomo "eines der abscheulichsten Kriegsverbrechen des Zweiten Weltkriegs". Eine Entschädigung haben indes er wie auch andere Opfer nie gesehen. Denn die Bundesrepublik ging durch alle Institutionen, bis zum Internationalen Gerichtshof in Den Haag, berief sich auf die Staatenimmunität und zahlte nicht. Doch der heute 74jährige Argyris Sfountouris gibt seinen Kampf nicht auf. Gemeinsam mit etwa 20 Antifaschist*innen der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes VVN forderte er auch heute wieder bei einer Kundgebung vor der Neuen Wache die Entschädigung der Kläger und Klägerinnen von Distomo und aller Opfer des Nationalsozialismus.

 



Fotos: Oliver Feldhaus
weitere 5 Fotos : fotogalerie im Flash-FormatWeiter

Für alle, die kein Flash öffnen können, hier die Bilder als Diashow (html-Version)


Weitere Informationen:

UMBRUCH - Bildarchiv | Startseite | Überblick über das Bildarchiv | Themenbereiche | Events | Suche im Archiv | antirassistisches Videofenster | Videos |
UMBRUCH Bildarchiv
Lausitzer Straße 10
Aufgang B
D - 10999 Berlin

Tel: 030 - 612 30 37
ISDN: 030 - 61 28 08 38/39
post@umbruch-bildarchiv.de
http://www.umbruch-bildarchiv.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 11-17 Uhr
Verkehrsanbindungen:
[U] Görlitzer Bahnhof
[BUS] 129