vorher       @           UMBRUCH - Bildarchiv folgendes Ereignis
Startseite - Überblick über das Bildarchiv - Suche im Archiv
THEMA: Antirassismus
ORT: Berlin
ZEIT: 26.Oktober 2013
BILDMAPPE: Ablage im Bildarchiv / 4141 \

No Pasaran!

Am Samstag, den 26. Oktober 2013 wollten Rechte und Neonazis erneut gegen die Flüchtlingsunterkunft in Hellersdorf demonstrieren. Mehrere hundert Menschen verhinderten dies mit Blockaden.

Die "Bürgerinitiative Marzahn-Hellersdorf", die bereits vor der Eröffnung der Hellersdorfer Notunterkunft gegen die Flüchtlinge Stimmung gemacht hatte, rief zu der Demonstration unter dem Motto "Tag der Meinungsfreiheit" auf. Bis 12.30 Uhr versammelten sich ca. 150 DemonstrantInnen, wobei der vordere Teil angeblich aus Anwohnerinnen und Anwohnern, der hintere eindeutig aus Mitgliedern und Kadern von NPD, "Die Rechte" sowie Freien Kameradschaften aus Berlin und dem Berliner Umland bestand. Gegen die Demonstration hatte ein breites Bündnis aus Parteien, Gewerkschaften und antifaschistischen Organisationen aufgerufen.

Die Route sollte in ummittelbarer Hör- und Sichtweite an der Flüchtlingsunterkunft vorbei führen. Als der Zug sich mit "Nein zum Heim"-Parolen in Bewegung setzte, reagierten Hunderte mit lautstarkem Protest. Ein paar hundert Meter weiter war der rechte Aufzug schon beendet – etwa 250 AntifaschistInnen hatten die Demonstrationsroute blockiert, woran auch zahlreiche Aufrufe der Polizei und kurzzeitige ruppige Räumungsversuche nichts ändern konnten: Die Blockade stand bzw. saß, und zwar so lange, bis die frustrierte Anmelderin ihre Demo beendete.

In kleinen Gruppen gingen die Rechten zurück zum Ausgangspunkt Grottkauer Straße, wo die angeblichen AnwohnerInnen kurzerhand in die U-Bahn einstiegen. Der harte Kern um den Berliner NPD-Chef Sebastian Schmidtke indes verblieb an Ort und Stelle, um eine neue Demonstration anzumelden, die zum U-Bahnhof Kaulsdorf Nord ziehen sollte. Noch bevor die neue Demonstration losziehen konnte, hatte sich erneut Widerstand formiert, und mehrere hundert AntifaschistInnen versuchten immer wieder, die Demonstrationsroute zu blockieren. Sie wurden jedoch, anders als zuvor, konsequent und massiv von Polizei beiseite geräumt. Dabei kam es zu zahlreichen Verletzungen und Festnahmen.

 



Fotos: neuköllnbild, riotfoto, heba
weitere 29 Fotos : Fotogalerie im Flash-FormatWeiter

Für alle, die kein Flash öffnen können, hier die Bilder als Diashow (html-Version)

 

.

Weitere Informationen:


UMBRUCH - Bildarchiv | Startseite | Überblick über das Bildarchiv | Themenbereiche | Events | Suche im Archiv | antirassistisches Videofenster | Videos |
UMBRUCH Bildarchiv
Lausitzer Straße 10
Aufgang B
D - 10999 Berlin

Tel: 030 - 612 30 37
ISDN: 030 - 61 28 08 38/39
post@umbruch-bildarchiv.de
http://www.umbruch-bildarchiv.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 11-17 Uhr
Verkehrsanbindungen:
[U] Görlitzer Bahnhof
[BUS] 129