vorher       @           UMBRUCH - Bildarchiv folgendes Ereignis
Startseite - Überblick über das Bildarchiv - Suche im Archiv
THEMA: Asyl
ORT: Landkreis Dahme, Spreewald
ZEIT: Dezember 2014
BILDMAPPE: Ablage im Bildarchiv / 3423 \

Die Flüchtlingsunterkunft Waßmannsdorf

Omar Khan ist Flüchtling aus Afghanistan. Er lebt im Asylbewerberheim Waßmannsdorf im Landkreis Dahme Spreewald südlich von Berlin. Für drei Wochen war Omar im Rahmen eines Praktikums beim Umbruch Bildarchiv zu Besuch. Während dieser Zeit machte er einen Fotobericht vom Alltag in seiner Asylunterkunft, den wir euch hier vorstellen wollen.

In der ehemaligen Militärkaserve wohnen etwa 170 Flüchtlinge. Sie kommen aus Afghanistan, Pakistan, Iran, Irak, Syrien und auch aus westafrikanischen Ländern wie Nigeria und Kamerun. Die meisten leben allein, es gibt einige wenige Familien. Die Zimmer sind unterschiedlich groß. Mindestens zwei Flüchtlinge wohnen auf einem Zimmer, öfters auch drei bis vier oder eine ganze Familie. Die sanitären Bedingungen wie Küche und Bad sind spärlich ausgestattet. In den beiden Hauptgebäuden gibt es jeweils eine Gemeinschaftsdusche getrennt für Männer und Frauen und pro Etage drei Elektroherde. Einige Flüchtlinge sind schon zehn Jahre oder länger in der Asylunterkunft. Beschäftigungsangebote gibt es nur wenig. Seit kurzem wird immerhin an zwei Tagen ein Deutschkurs angeboten. Die Jugendlichen spielen auf der Wiese Fußball. Einzelne Flüchtlinge können sich einige Euros hinzu verdienen durch Putzen oder Hilfsarbeiten für den Hausmeister. Wie in vielen anderen Asylbewerberheimen würden die Flüchtlinge gerne aus ihrer Isolation herauskommen. Einen ersten Schritt in diese Richtung unternahmen die Refugees vom besetzten Oranienplatz mit einem Besuch in Waßmannsdorf, nachdem die Asylunterkunft im Oktober 2012 von Neonazis angegriffen worden war.

Omar wohnt seit 2010 in Deutschland. Sein Asylantrag wurde abgelehnt. Jetzt lebt er hier mit Duldung aufgrund der unsicheren Kriegslage in Afghanistan. Ob er bleiben kann, ist ungewiß. Über seinen Deutschkurs in Berlin hat Omar als einer von wenigen die Möglichkeit erhalten, ein Praktikum zu machen. Danach will er weiter Deutsch lernen und hofft darauf, das er bei seiner zweiten Anhörung vor dem Verwaltungsgericht doch noch eine Anerkennung seines Asylantrages und damit ein dauerhaftes Bleiberecht in Deutschland bekommt.

 



Fotos: Omar Khan
weitere 22 Fotos in der FotoserieWeiter

Für alle, die kein Flash öffnen können, hier die Bilder als Diaserie (html-Version)



Weitere Informationen


UMBRUCH - Bildarchiv | Startseite | Überblick über das Bildarchiv | Themenbereiche | Events | Suche im Archiv | antirassistisches Videofenster | Videos |
UMBRUCH Bildarchiv
Lausitzer Straße 10
Aufgang B
D - 10999 Berlin

Tel: 030 - 612 30 37
ISDN: 030 - 61 28 08 38/39
post@umbruch-bildarchiv.de
http://www.umbruch-bildarchiv.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 11-17 Uhr
Verkehrsanbindungen:
[U] Görlitzer Bahnhof
[BUS] 129