vorher       @           UMBRUCH - Bildarchiv folgendes Ereignis
Bildarchiv - EREIGNIS
Kurzer VIDEOCLIP!
 
THEMA: Flüchtlinge, Protest gegen Abschiebungen
ORT: Flughafen Schönefeld
ZEIT: 1. Juli 2000
BILDMAPPE: Ablage im Bildarchiv / 3423 \

Shut down deportation airport

Aktionstag gegen Deutschlands zweitgrößten Abschiebeflughafen Schönefeld bei Berlin

Seit Änderung der Asylgesetzgebung 1993 sind 20 Menschen gestorben beim Versuch sie abzuschieben. Gegen Abschiebungen demonstrierten am Samstag rund 800 Menschen in Berlin. In mehreren Demonstrationszügen ging es zu Fuß, mit dem Fahrrad und im Autokorso Richtung Schönefeld, dem zweitgrößten Abschiebeflughafen Deutschlands. Im letzten Jahr wurden von dort aus 6300 Flüchtlinge vor allem in osteuropäische Länder zurückgeflogen. Mit einem massiven Aufgebot verhinderte die Polizei, daß der Flughafenbetrieb lahm gelegt wurde. Allerdings, ein richtiges Durchkommen zum Flughafen gab es nicht. Durch kürzere Blockaden und Kundgebungen war der Zugangsverkehr zum Flughafen erheblich gestört.
 
download Video
Video: /UMBRUCH

Klicke auf das Bild und siehe einen Videoclip.
(1,34 Min. DSL-Flash-Version)

Foto: (#1008h) Foto: (#1008f) Foto:(#1008n) Foto:(#1008j) Foto:(#1008m) Foto:(#1008g)
alle Fotos: Christian Sommerfeldt (Danke fürs Zuschicken!)
 

Weitere Informationen:

  • Aktionsbündnis Shudoda
  • "Kein Mensch ist illegal!" - Kampagne gegen das Lufthansa-Geschäft mit Abschiebungen
  • nadir (immer) aktuell
  • Stressfaktor Berlins bester Terminkalender für linke Subkultur und Politik
  • webjournal zum Karawane-Kongress vom 21.4. bis 1. Mai 2000 in Jena
  • Erste Selbstorganisation von afrikanischen Flüchtlingen in der BRD
  • Kein Mensch ist illegal in Köln schöne Ausstellung und Informationen zu Lufthansaplakaten