Das Boot ist voll
und ganz
gegen Rassismus



Flüchtlingslager Tambach-Dietharz. Aufgrund der kontinuierlichen Proteste wurde dieses Lager mittlerweile geschlossen und die Flüchtlinge in anderen Asylheimen untergebracht.


Klicke auf das Bild und siehe einen Filmausschnitt über den Besuch
der Karawane im Flüchtlingslager Tambach Dietharz.
(DSL-Version für Flash-Player, 7'21 Min.)

Karawane für die Rechte
von Flüchtlingen und MigrantInnen
im Spätsommer 1998

55 min, 1999

"Ein afrikanisches Sprichwort besagt, daß die Geschichte der Löwen von deren Jägern erzählt wird.
Wenn die Löwen anfangen, ihre Geschichte selbst zu erzählen, wird das etwas ganz anderes sein, als die Geschichte der Jäger."


Wahljahr 1998.

Eine Karawane zieht quer durch Deutschland.
"Wir haben keine Wahl, aber eine Stimme!"

Und diese Stimme ist laut. In Rostock bei einer Wahlkundgebung der SPD; in Köln auf der Polizeiwache, wo zwei Freunde in Haft sind oder in Tambach, wo Flüchtlinge gegen ihre Isolierung kämpfen und die Schließung des Heimes fordern.
Die Flüchtlinge kommen aus Sri Lanka, Kurdistan, Kolumbien, Nigeria und vielen anderen Ländern. Es ist das erste Mal, dass sie sich mit MigrantInnen und deutschen Gruppen zusammenschliessen, um sich gemeinsam zu wehren. Dokumentarfilm
55 Min. auf Betacam und VHS
© Conny Antes-Aceves, Hermann Bach
Videovertrieb über
UMBRUCH


Umbruch Bildarchiv
D-10999 Berlin
Lausitzer Straße 10
Fon: 030 - 612 30 37
Fax: 030 - 611 15 83

© 1999

Diesen Film können Sie in deutscher oder spanischer Fassung auf DVD für 10 Euro (incl. Versandkosten) per Email bei post@umbruch-bildarchiv.de bestellen.

Die Herstellung dieses Videos wurde ermöglicht durch die freundliche Unterstützung des AStA der TU Berlin und des AStA der FU Berlin.