vorher       @           UMBRUCH - Bildarchiv folgendes Ereignis
Startseite - Überblick über das Bildarchiv - antirassistisches Videofenster - Videos - Suche im Archiv

20.6.01 Online-Demo gegen Lufthansa: Websites der Lufthansa zeitweise lahmgelegt.
Eine erste Auswertung hier.

THEMA: Kinospot: stop deportation class
ORT: Koeln
ZEIT: April 2001
 

stop deportation class

Kinospot gegen das Geschäft mit Abschiebungen

Am 28.5.1999 stirbt der sudanesische Flüchtling Aamir Ageeb an Bord des Lufthansa-Fluges LH 558 an den Mißhandlungen der begleitenden Bundesgrenzschutz-Beamten. Er ist nicht das erste Todesopfer auf einem Lufthansa-Flug. Im August 1994 starb der Nigerianer Kola Bankole - gefesselt, geknebelt und "medikamentös ruhiggestellt". Konsequenzen für die BGS-Beamten: bisher keine. Und auch die Lufthansa ist mit rund der Hälfte aller Abschiebungen weiterhin der treueste Handlanger dieser tödlichen Abschiebepraxis.
Dagegen richtet sich die deportation-class-Kampagne von kein mensch ist illegal. Der 55-Sekunden-Kino-Spot ist in verschiedenen Formaten über kmii-koeln@gmx.net zu bestellen:
VHS-Kopie 20.- DM, S-VHS-Kopie 25.- DM, 35-mm-Kino-Kopie 100.- DM
Ask your local cinema: Um den Kino-Spot einer möglichst breiten Öffentlichkeit zu zeigen, macht es Sinn, die örtlichen Kinos anzusprechen. Viele sind bereit, diesen und ähnliche Spots (kostenlos) in den Werbeblock aufzunehmen, wenn sie nett gefragt werden. Die Kosten für die 35-mm-Kopien müssen die Gruppen jedoch selbst aufbringen. Begleitend zum Kino-Spot gibt's eine Postkarte / einen Aufkleber, ebenfalls über obige mail-Adresse zu bestellen (100 Stück = 20.- DM). Kontakt und mehr Infos unter: www.kmii-koeln.de

Anläßlich der einmal im Jahr stattfindenden Hauptversammlung der Lufthansa-Aktionäre in Köln, vom 18.-23.06.01., veranstaltet die deportation-class-Kampagne eine Aktionswoche mit Aktivitäten in verschiedenen Städten..
Aus Protest gegen das Abschiebegeschäft wird für den 20.06.01 zu einer weltweiten online-demo auf den Webseiten der Lufthansa aufgerufen. Weitere Infos unter
http://stop-depclass.scene.as und http://go.to/online-demo

 

Video: kmii-koeln

Klicke auf das obenstehende Bild
und siehe ein Flash-DSL-Video. (0'55 Min.)

Alternativ hier die Fassung für den
Windows Media Player


Aus Solidarität und zur Entlastung der Online-Demo-Site http://go.to/online-demo und http://stop-depclass.scene.as haben zahlreiche Gruppen Spiegelungen (Kopien) der Seite eingerichtet. Zur Information und späterem Download der Protestsoftware können ab sofort (17.6.) diese Adressen benutzt werden:

  • http://www.libertad.de/projekte/depclass/spiegel
  • http://www.buendnis-gegen-rechts.de/online-demo
  • http://www.antifa-hamm.de/onlinedemo
  • http://www.linkeseite.de/onlinedemo
  • http://dan.aktionsinfo.de/luft
  • http://213.69.39.13/augennet/onlinedemo
  • http://www.coloradio.org/onlinedemo
  • http://www.augenauf.net/onlinedemo
  • http://www.pds-oldenburg.de/online-demo
  • http://www.copyriot.com/unefarce/onlinedemo
  • http://www.pds-nds.de/online-demo
  • http://franzi.internet-factory.de/online-demo
  • http://www.geocities/willerca
  • http://www.geocities/rouwer
  • http://www.geocities/demo4alles
  • http://onlinedemo.topcities.com
  • http://antifaschistinnen.de/onlinedemo


    Weitere Informationen:

    UMBRUCH - Bildarchiv | Startseite | Überblick über das Bildarchiv | Themenbereiche | Events | Suche im Archiv | antirassistisches Videofenster | Videos |
    UMBRUCH Bildarchiv
    Lausitzer Straße 10
    Aufgang B
    D - 10999 Berlin

    Tel: 030 - 612 30 37
    ISDN: 030 - 61 28 08 38/39
    post@umbruch-bildarchiv.de
    http://www.umbruch-bildarchiv.de
    Öffnungszeiten:
    Mo - Fr 11-17 Uhr
    Verkehrsanbindungen:
    [U] Görlitzer Bahnhof
    [BUS] 129